.

Benötigt meine Website einen Consent-Banner?
Wie muss er gestaltet werden?
Was ist der Unterschied zwischen Consent-Banner und Cookie-Banner?
Kontaktieren Sie uns jetzt über unser Anfrageformular 

 

Die S-COP GmbH berät Sie in allen Fragen rundum einen rechtskonformen Webauftritt im Bereich Datenschutz und ePrivacy. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Informationssicherheit und Datenschutz.

 

Jeder Betreiber einer Website, der Cookies einsetzt, benötigt neben den Hinweisen in der Datenschutzerklärung einen Consent-Banner. Primär stammt diese Handlungsaufforderung nicht aus dem Datenschutz, sondern aus der ePrivacy-Richtlinie.

 

Die ePrivacy-Richtline trat 2002 in Kraft. Die neue ePrivacy-Verordnung soll 2019 in Kraft treten und setzt den Fokus auf die Vertraulichkeit der digitalisierten Kommunikation. Die neue Verordnung betrifft Ihren Webauftritt, sowie Ihr Online-Marketing enorm. Auch bei der ePVO drohen Ihnen bei Nichteinhaltung Bußgelder. Wie bei der DSGVO liegt die Strafandrohung bei bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes des betroffenen Unternehmens. Die S-COP GmbH hilft Ihnen die neue ePVO rechtskonform auf Ihrer Website umzusetzen.

 

Häufig wird für Consent-Banner der Begriff Cookie-Banner verwendet. Streng genommen ist der Name Cookie-Banner nicht korrekt, denn die Einwilligung muss sämtliche Zugriffe und Speicherungen erfassen. Deswegen verwenden wir den Begriff Consent-Banner.

 

Anfrageformular

Bitte wählen Sie Ihr Thema:
 

Geschäftspartner

logo bvd logo sophos logo data law counsel logo kirschner-holding logo imap

logo artisense     logo opto engineering logo haensel und gretel logo c+r hydraulics logo ringtreuhand